Der Vorstand

1. Vorsitzende: Dr. med. Helma Gröschel  

Dr. Helma Gröschel. 1. Vorsitzende der Freien ApothekerschaftDr. med. Helma Gröschel leitet seit 1996 die Alte Apotheke in Herxheim (Rheinland-Pfalz). Die gebürtige Landauerin setzt sich aktiv für die Belange ihrer Kollegen ein. Sie war Mitglied im Erweiterten Vorstand des Apothkerverbands Rheinland-Pfalz (LAV) bevor sie zur ersten Vorsitzenden der „Freien Apothekerschaft“ gewählt wurde. Dieses Amt führte letztendlich zum Ausschluss aus dem Erweiterten Vorstand des LAV.

Nach Abschluss des „United World College of the Atlantic“ mit dem „International Baccalaureate“ und einem Auslandsaufenthalt in Finnland studierte Helma Gröschel Pharmazie und Humanmedizin in Mainz und München. Sie arbeitete im Anschluss an die Approbation als Apothekerin in Garmisch-Partenkirchen und München. Nach dem Abschluss des Medizinstudiums übernahm Helma Gröschel die „Alte Apotheke“ in Herxheim.

Zeitgleich arbeitete sie in Teilzeit als Ärztin im Praktikum bis sie ihre Approbation in der Humanmedizin erreichte und bis sie die Promotion in Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München abschloss. Thema der Doktorarbeit: „Hirnblutungen bei Frühgeborenen mit einem Geburtsgewicht unter 1500g“

Sie engagiert sich ehrenamtlich seit vielen Jahren im Presbyterium und im Verbandsgemeinderat Herxheim. Ferner ist sie aktives Mitglied des ZONTA-Clubs Landau Südpfalz und im Vorstand des DRK Herxheim.

 Ich bin Mitglied in der Freien Apothekerschaft, weil ich in Gesprächen  in der eigenen Apotheke und mit Kollegen immer deutlicher gemerkt hatte, wie unzureichend unsere Standesvertretung ihre politischen Aufgaben erfüllt. Wir wollen mit der Freien Apothekerschaft eine Alternative schaffen, publik machen, was im Argen liegt, und gemeinsam mit unseren Kollegen einen gangbaren, besseren Weg für die inhabergeführten Apotheken in Deutschland finden.

 


2. Vorsitzender – Georg Dribusch

1902042_10200594215016832_1670263641_nGeorg Dribusch besitzt und leitet seit vielen Jahren mehrere Apotheken, darunter die Greif-Apotheke in Bielefeld, die familieneigene Apotheke in Borchen, die Schwanen-Apotheke in Lage und die Apotheke im TAO-Gesundheitspark in Paderborn. Er ist Gründungsmitglied der Freien Apothekerschaft und wurde 2014 zum 2. Vorsitzenden der Vereinigung gewählt.

Der gebürtige Gütersloher absolvierte die PTA-Schule in Münster und studierte anschließend dort Pharmazie. Das Studium schloss er 1984 mit der Approbation ab. Außerdem absolvierte er das Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fernuniversität Hagen. Nach einiger Zeit als angestellter Apothker in Bad Lippspringe und Bielefeld, kaufte er zunächst die dortige Greif-Apotheke. Im Laufe der Jahre kamen die weiteren Apotheken hinzu.

Georg Dribusch ist seit 2005 Vizepräsident der Paderborner Verbindung Guestfalo-Silesia und engagiertes Mitglied im Cartellverband der Katholischen Deutschen Studentenverbindungen (CV), dem mit 30.000 Mitgliedern größten Akademikerverband Deutschlands.

Ich bin Mitglied in der Freien Apothekerschaft, weil die etablierte Standesorganisation unflexibel ist und zu starre, zum Teil undurchschaubare Strukturen verfügt und seid Jahren keine Erfolge für die Berufsangehörigen vorweisen kann. Sie ist vielmehr mit verantwortlich für die ständig wachsende Bürokratie und behördliche Gängelungen in unserem Beruf. Dies müssen noch viel mehr Kollegen erfahren und sich mit uns gemeinsam gegen derartige Machenschaften wehren, damit unserer Belange in der Politik endlich Beachtung finden.


Vorstand und Schatzmeister – Reinhard Rokitta

Reinhard RokittaReinhard Rokitta ist Gründungs- und Vorstandsmitglied der Freien Apothekerschaft. Der Initiator und Betreiber des Apothekenforums, einer Internetgruppe aus mehreren hundert Apotheken, die dem kollegialen Erfahrungsaustausch dient, gab den Anstoß zur Gründung der Freien Apothekerschaft im Mai 2010. Der Verein ist eine wichtige, wirksame Alternative zur derzeitigen Standesvertretung.

 Er führt als Inhaber seit 1980 seine eigene Apotheke, die Punkt-Apotheke in Bünde. Nachdem er sein Studium der Pharmazie an der Rheinisch-Westfälischen Wilhelms Universität in Bonn mit dem Staatsexamen und der Approbation abgeschlossen hatte, arbeitete er einige Zeit in verschiedenen Apotheken in Köln, unter anderem auch als Chefvertreter. Schon immer engagiert er sich für die Verbesserung der Situation der Apotheker.  Von 1993 bis 1997 war er Mitglied der Kammerversammlung der Apothekerkammer Westfalen-Lippe in Münster.

Die Kraft für anstehende Aufgaben schöpft Reinhard Rokitta aus dem Umgang und ausgedehnten Spaziergängen mit seinen Hunden und seiner Leidenschaft für den Tierschutz, die er mit seiner Ehefrau teilt.


Ich bin Mitglied der Freien Apothekerschaft, weil die Basis dringend gestärkt werden muss. Die für die Apotheken  unzumutbaren Entscheidungen der selbst ernannten Standesvertretung führen zu immer mehr Frust bei den Kolleginnen und Kollegen. Als Apotheker sind wir heute – quasi ohne Gegenwehr – zu Erfüllungsgehilfen der Krankenkassen und zu einem Spielball der Politik verkommen. Diesem Treiben schauen die gewählten Vertreter der Verbände nahezu untätig zu. Das muss sich dringend ändern. Über die Republik verteilt gibt es ähnlich denkende Gruppierungen. Die Freie Apothekerschaft  ist eine schlagfertige, demokratische Vertretung für alle Apotheken, die den Erhalt der inhabergeführten Apotheke vorantreibt und somit „Mehr Apotheke für den Menschen“ wieder in den Fokus rückt. Insofern bitte ich meine Kolleginnen und Kollegen: Macht mit! 

Nur gemeinsam erreichen wir unsere Ziele. Werden Sie Mitglied!

Copyright 2015 Freie Apothekerschaft e.V.